Einen unvergesslichen Nachmittag erlebte die Schulgemeinschaft am 01.06.2024 anlässlich unseres großen Schulfestes am Standort Hellenthal. Während die Kinder die Gelegenheit hatten, zahlreiche Spielestationen zu entdecken, konnten alle Erwachsenen bei Kaffee und Kuchen dem bunten Treiben zusehen. Eine Hüpfburg, eine überdimensionale Fußballdartscheibe sowie ein Foodtruck, der alle bestens mit Pommes versorgte, rundeten den Tag ab. Das Highlight des Festes bot aber der Förderverein mit einer großen Tombola, deren 500 attraktive Gewinne Groß und Klein begeisterten!

Wir bedanken uns herzlich bei allen Helfern, die tatkräftig und zügig auf- und abgebaut haben oder eine Spielestation betreuten, beim Förderverein für die sensationelle Tombola, bei der Fa. Gölz für einen hochwertigen Faltpavillon und insbesondere bei allen Kindern, deren Spaß und Tatendrang allen Erwachsenen viel Freude bereitet hat.

Tombola klein

Schulfest klein

Yvonne Gölz

 

Am 29.5.2024 durfte die Klasse 4b des GGV Hellenthal die Glasarche im Nationalpark Eifel begrüßen. Insgesamt 14 Nationalparkschulen reisten mit ihren Kunstwerken an, um das 20-jährige Bestehen des Nationalparks und den Besuch der Glasarche zu feiern. Die Kinder der Klasse 4b stellten ihr Land-Art- Projekt „Eisbilder“ aus dem Januar 2024 vor. Aufgelockert wurde der Vormittag durch Bewegungsaktionen zu den Themen Hand, Arche und Regenbogen. Zum Schluss gab es für alle Kinder einen Imbiss und einen Stoffbeutel mit Infomaterial zum Flussperlmuschelprojekt, das zuvor beschrieben worden war. Noch bis Ende August verweilt die Glasarche in Vogelsang und kann dort, wie auch die Kunstwerke der Nationalparkschulen, bestaunt werden.

Glasarche

 

Das neue Sachunterrichtsthema in den beiden dritten Schuljahren lautete “Wir bauen ein Rollfahrzeug“. Hierfür sammelten die Kinder vorab verschiedene Alltagsmaterialien und brachten diese in Schuhkartons in die Schule mit. In den ersten Stunden beschäftigten sich die Kinder mit dem Aufbau eines Fahrzeuges und lernten die Bedeutung von Achsen, Räder, Karosserie und Antrieb kennen. Für ihren Bauplan fertigten sie eine beschriftete Skizze an und legten fest, welche Materialien sie für ihr Fahrzeug verwenden möchten. Ziel war es nun, ein Rollfahrzeug zu konstruieren, welches die mit den Kindern festgelegten TÜV-Kriterien erfüllte. Hierzu gehörten, dass das Fahrzeug mit allen vier Rädern auf dem Boden steht, dass sich alle Räder drehen, dass das Fahrzeug geradeaus rollen und eine Rampe runter rollen kann, sowie beim Fahren nicht auseinanderfallen darf. Mit viel Eifer und Geschick bastelten die Kinder ihre Rollfahrzeuge bestehend aus den unterschiedlichsten Materialien, wie Zahnstocher, Styroporkugeln, Untersetzer, Perlen, Pappverpackungen etc. Die Sachunterrichtsstunden bereiteten den Kindern viel Freude und es wurden tolle Rollfahrzeuge mit viel Liebe zum Detail gebaut.

Frau Thiel und Frau Förster

Autos1 Autos2

Autos3 Autos4

Autos5 Autos6

 

05.05.2024

Endlich war es soweit: nach vielen Tagen der Planung, Bau von Requisiten, Einstudieren von Texten und Melodien, ersten Stellproben und dem finalen Einstudieren des fertigen Musicals, war zunächst am Freitag die Generalprobe vor der versammelten Schulgemeinschaft des Standortes Reifferscheid. Diese war ein toller Erfolg, wurde begeistert mit tosemdem Applaus und Zugaberufen gelobt.

Am Sonntag war endlich die große Aufführung vor den Gästen der Klasse 4a. 

Der Einlass und das Kontrollieren der Eintrittskarten lief professionell ab und trotz aller Aufregung genossen alle Anwesenden zunächst Snacks und Getränke, bevor Herr Braun eine Ansprache hielt und kurz die vergangenen Jahre der Klasse 4a am Grundschulverbund in Erinnerung rief.

Nun sollte die Reise der Kinder auf der Suche nach einem spektakulären neuen Wahrzeichen für Reifferscheid durch die Welt beginnen.

Besucht wurden neben dem Kölner Dom, dem Eiffelturm, dem Colosseum, der Yellow Submarine auf dem Weg zur Freiheitsstatue auch noch im Überflug die Pyramiden von Gizeh, die schlussendlich die zündende Idee für ein geeignetes Wahrzeichen für Reifferscheid brachten: bunte Pyramiden.

Die Klasse 4a sang voller Begeisterung Lieder auf Kölsch, Franzözisch, Italienisch, Englisch und Deutsch und präsentierten schauspielerisch gekonnt landestypische Szenen auf dem Weg zum neuen Wahrzeichen für Reifferscheid.

Auch instrumentales Talent bewiesen die Kinder und begleiteten mit Gitarre, Keyboard und Cajon die verschiedenen Lieder.

Wir bedanken uns für diese tolle, außergewöhnliche Reise zu den "bunten Pyramiden" bei allen Kindern der 4a und Herrn Braun, der das Musical vollständig arrangierte und mit den Kindern so grandios auf die Beine gestellt hat.

image0

 

 

 

Alle Kinder des Grundschulverbundes haben nach der Renovierung den Eingangsbereich ihrer Schule mit einem Gemeinschaftsbild dekoriert und hierzu Eisstäbchen nach ihren Vorstellungen bemalt. Ziel ist es, den Eingangsbereich in den nächsten Jahren immer wieder mit neuen Projekten freundlich zu gestalten.

Ein großes Dankeschön gilt dem Förderverein, der die Schule mit tollen Kunstmaterialien ausgestattet hat!

Bild Flur Homepage 002

muell1  muell2 

muell3  muell4

muell5  muell6

Am 24.04.2024 wurde zur Freude der gesamten Schulgemeinschaft der neue "Förderverein des Grundschulverbunds Hellenthal/Reifferscheid e.V." gegründet.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Gründungsmitgliedern und hoffen auf eine große Mitgliederzahl.

Am 22.03.2024 zeigten die Kinder aus allen Klassen des Grundschulverbundes Hellenthal in der ersten ,,Ich kann was“-Show ihre Talente. Auf dem Programm standen Punkte wie akrobatische Auftritte, Musikaufführungen, eine Nicht-Lachen-Challenge, Theaterstücke, Rettungstechniken, ein Fußballvortrag und ein Zaubertrick. Der besondere Mut vor der ganzen Schulgemeinschaft alleine, im Team oder in der Gruppe aufzutreten, wurde mit tosendem Applaus belohnt.

Wir freuen uns auf die nächste Aufführung vor den Sommerferien!

ikw1  ikw5  ikw6  ikw7

ikw8  ikw9  ikw10

ikw11 ikw12 ikw13

ikw14  ikw15 ikw21

ikw41

Zu unserer Überraschung erhielt die Klasse 4a des GGV Hellenthal die freudige Nachricht, dass sie als Gewinnerklasse der letztjährigen Waldjugendspiele in Urft ausgelost wurde.

Aus diesem Anlass fuhren alle Kinder der 4a am 21.03.2024 gemeinsam nach Nettersheim, um im Holzkompetenzzentrum voller Spannung die Preisübergabe zu erleben. Nach interessanten Beiträgen und Reden wurde schließlich der Gewinn von einem Greifvogel eingeflogen. Die Plätze 1-6 wurden zuvor durch gemeinschaftliches Dosenwerfen ermittelt.

Wir bedanken uns herzlich für unseren Preis: einen Gutschein für einen Waldgang mit einer Försterin.

Gewinn2

Am 29.02.24 haben uns zwei Klassenkameraden verschiedene Knotenarten beigebracht. Unser Lehrer sagte, dass es gut ist, einen Knoten zu können. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, obwohl es schwierig war und wir ab und zu ein bisschen Hilfe von den Profis Ben und Nils brauchten. Die Beiden erzählen uns oft vom THW, wo sie viele nützliche Sachen lernen. Am liebsten hätten wir alle Knoten gelernt.

Von Janna, Luisa, Kim

Knoten1  Knoten2

 

Am 15. Februar präsentierten die Kinder der Känguruklasse 3b unter der Leitung von Frau Marx in einem Konzert eine Auswahl ihrer Lieblingslieder aus dem wöchentlich stattfindenden Blockflötenunterricht. Lieder wie Pst!, Ach du lieber Luftballon, Der Regenwurm oder ein Auszug aus der 9. Sinfonie erfreuten das Publikum.

Liebe Frau Marx, das größte Dankeschön geht an dich!

Wir sind dankbar für deine Zeit und stolz auf alles, was du uns bis jetzt beigebracht hast!

 

Die Känguruklasse 3bFloeten

...schallte es durch die Schulstandorte Hellenthal und Reifferscheid. Bunt verkleidet kamen alle Schülerinnen und Schüler an Weiberdonnerstag zur Schule um zunächst in den Klassen ausgiebig zu feiern und anschließend die große Schulsitzung zu besuchen. Natürlich leistete jede Klasse in Form von einstudierten Tänzen, Akrobatik oder Sketchen einen beeindruckenden Beitrag zum abwechslungsreichen Programm.

Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Session am GGV Hellenthal!

Karneval1  Karneval2  Karneval3

18.01.2024

Die Kinder der Klasse 4b waren an den schulfreien Tagen kreativ.

Mit Hilfe von Väterchen Frost und gesammeltem Naturmaterial entstanden herrliche Eisbilder.

Hoffentlich bleibt uns der glitzernde Baumschmuck noch etwas erhalten!

 

IMG 3453IMG 3462IMG 3463IMG 3456IMG 3447

 

16.01.2024

Unsere Schulsozialarbeiterin Frau Lorse lud alle Interessierten zu einem Elternabend zum Thema "Sexualisierte Gewalt an Kindern" ein.

Frau Dederichs von der Gewaltprävention der Polizei Euskirchen und Frau Müllejans von Wellenbrecher e.V. führten durch einen informativen und aufklärenden Abend.

Auch wenn dies kein einfaches Thema ist, ist es umso wichtiger, mit Wissen und geeigneten Kontaktstellen ausgerüstet zu sein.

 

IMG 5280

Dez. 2023

Die Gestaltung der Weihnachtskarten lag dieses Jahr in der Hand der Kinder. Alle Jahrgangsstufen malten im Kunstunterricht Winter- und Weihnachtsbilder. Am Ende wählte die Klassengemeinschaft durch Legen eines Muggelsteines das Gewinnerbild aus. Alle Kinder haben sich große Mühe beim Malen gegeben und wunderschöne Bilder entworfen. Wir gratulieren den Gewinner:innen.

Allen fröhliche und bunte Weihnachten!

 

gewinnerkarten

12.12.23

2. Auftritt der Musik-AG

Am heutigen Dienstag fuhr die Musik-AG mit Instrumenten, Technik, Schul-Shirts und Zipfelmützen ins Seniorenzentrum "carpe diem" nach Hellenthal. Dort präsentierten die Kinder unter Leitung von Frau Klinkhammer alle einstudierten Weihnachtslieder. Die Kinder erhielten zum Dank neben viel Applaus, leckere Berliner, Limonade und eine Tüte voller Süßigkeiten.

Publikum und Sänger:innen waren gleichermaßen begeistert.

Wir freuen uns auf weitere Auftritte im Seniorenzentrum!

Die Musik-AG

carpe

 

Theater, Theater, der Vorhang geht auf!

Am 07. und 08. Dezember besuchten die Kinder beider Standorte das Theaterstück „Das kleine Gespenst“ am Schleidener Clara-Fey-Gymnasium. Die Klassen 6e und 6b übten das Stück von Otfried Preußler im Unterricht ein und erinnerten damit an das 100. Jubiläum des bekannten Kinderbuchautors. Die Grundschülerinnen und Grundschüler erlebten, wie der größte Wunsch des kleinen Gespenstes wahr wird. Es erkundete die Welt bei Tageslicht und es begannen spannende Abenteuer. Während der Aufführung boten die jungen Talente unter der Leitung von Frau Berens den Kindern viele Mitmachaktionen, die für eine gute Stimmung in den Rängen sorgten.

Wir hatten viel Spaß und haben den schönen Vormittag am Clara-Fey-Gymnasium sehr genossen. Ein großes Dankeschön und Lob senden wir an alle Schauspielerinnen und Schauspieler!

Wir freuen uns sehr auf das musikalische Adventstheater im nächsten Jahr!

Bild Theater 002

Die seit diesem Schuljahr bestehende Musik-AG unter Leitung von Frau Klinkhammer fieberte mehrere Wochen dem ersten gemeinsamen, öffentlichen Auftritt entgegen. Am 02.12.23 durften alle kleinen Sängerinnen und Sänger das Krippenspiel musikalisch unterstützen und so die fleißig geübten Texte und Melodien präsentieren. Ausgestattet mit Zipfelmütze und Schulshirt sang der Chor fünf abwechslungsreiche Lieder, fernab der üblichen Klassiker. Alle beteiligten Kinder und Erwachsenen freuen sich schon darauf, auch im kommenden Jahr wieder ein Teil des Weihnachtsmarktes zu sein.

Musik AG

01.12.2023

Aus diesem Grund machten sich die Dritt- und Viertklässler:innen in ihrer Sportstunde am 01. Dezember auf in den Schnee. Die Kinder kamen in voller Wintermontur und Schlitten und Poporutscher warteten auf ihren Einsatz. Auf der Piste am Ortsrand von Hellenthal war reges Treiben und es fanden Rutschpartien im Einer-, Zweier- und Dreierbob statt.

Den Kindern und Lehrerinnen hat es großen Spaß gemacht!

Schneetag 01.12.2023 neu

 

02.11.2023

Am 02.11.2023 haben sich die Kinder, Eltern, Angehörigen und Lehrer:innen des Grundschulverbundes Hellenthal/Reifferscheid an den jeweiligen Standorten zu einem gemütlichen Laternenfest getroffen. Nach einer herzlichen Begrüßungsrede durch die Klassensprecher:innen der Klasse 3 und 4 zogen alle Anwesenden in Hellenthal hinter Sankt Martin und seinem Pferd zum Hohenbergringspielplatz. Der Ort erstrahlte durch die flimmernden Laternen, die die Grundschulkinder in den vergangenen Wochen im Kunstunterricht gebastelt hatten. Kleine Igel begleiteten die Erstklässler:innen, lustige Monster zauberten den Zweitklässler:innen ein Lächeln ins Gesicht, bunte Fledermäuse waren das Kunstwerk der Drittklässler:innen und strahlende Fackeln der Viertklässler:innen leuchteten den Besucher:innen den Weg. Am Ziel angekommen wurden gemeinsam Martinslieder gesungen und Weckmänner gegessen. Warme Getränke - die dank der Unterstützung der freiwilligen Helfer:innen aufgebaut waren - wärmten alle von Innen auf. In Reifferscheid folgten alle Kinder und Erwachsenen der von Frau Klinkhammer organisierten Blaskapelle, zur Burg, wo die Erstklässler die Martinsgeschichte nachspielten. Zurück in der Schule erhielten die Kinder ihre Martinswecken und konnten sich mit Kakao und Punsch stärken.

Wir haben die gemeinsame Zeit mit den Kindern und allen Angehörigen sehr genossen und freuen uns auf weitere Zusammenkünfte.

Der Grundschulverbund bedankt sich herzlich beim Sankt Martin und seinem Pferd "Pascha", den Musikanten, allen Helfer:innen, den engagierten Pflegschaftsvorsitzenden sowie dem Förderverein für die tolle und zuverlässige Unterstützung bei der Organisation des Laternenfestes.

Martin reiff          hellenthal martin

19.10.2023

1. Nationalparktag des Schuljahres 2023/2024

Klasse 1:

Die ersten Klassen beider Standorte machten eine Wanderung und verbrachten einen ereignisreichen Tag im nahegelegenen Wald. Dort sammelten sie Naturmaterialien, sortierten diese und sprachen über ihre Entdeckungen. Anschließend gestalteten die Kinder auf dem Waldboden große Mandalas, bauten Tipis und spielten. 

1    2   3

 

4   5

 

Klasse 2:

Foto

2e67cae4 4fad 4bec 83c2 a481bbbaa237

57f3d983 279f 4751 854b 2928f8d80513

8848f894 202e 4803 af6b aeb381198374

9483e52e ee09 486c 8004 66d638d80ea6

29080972 7218 49b8 8538 093d322c94fb

e3a5c6ec 1d6c 4044 871d 4b610387bb55

e34e93b0 31b0 486f aae6 79d2d5eb3036

Klasse 3:

Ausflug zum Wilden Kermeter - Text Emma Keils Klasse 3b

Am 19.10.2023 hatten wir unseren Nationalparktag und haben den Wilden Kermeter besucht. Der Bus hat uns morgens an der Hauptschule in Hellenthal abgeholt und nach etwa 30 Minuten Fahrt sind wir angekommen. Unsere Ranger hießen Sascha und Ralf. Als wir mit Sascha losgegangen sind, habe ich auf dem Boden gelbe Nadeln gefunden. Ich habe gedacht, hier muss irgendwo eine Lärche wachsen. Kastanien haben wir auch gefunden. Nachher hat Sascha uns einen Baum gezeigt, an dem Pilze waren. Das coolste war, dass ein Specht ein Loch in den Stamm gehämmert hatte. Wir sind noch zu einem Aussichtspunkt gegangen und konnten den See sehen. Der Ranger hat uns etwas über Tiere erzählt. Wir durften ein Geweih von einem Rehbock und einem mittelgroßen Hirsch anfassen. Nach der Wanderung sind wir zurück zur Schule gefahren. Wir hatten viel Spaß an unserem Nationalparktag.

 

 Klasse 4:

Waldjugendspiele in Urft

Am 19.10.23 begaben sich die beiden vierten Klassen mit der Försterin Frau Schumacher und einem Mitarbeiter des Waldjugendheimes in Urft auf eine vielseitige Rallye durch den Wald. Die Aufgaben reichten von Regeln zum korrekten Verhalten im Wald, über das Erkennen von Pflanzen und Düften, das Thema Müll, die Verwendung von Holz in unserem Alltag, das Bestimmen von Waldtieren an einem Hochsitz bis hin zum sportlichen Tun beim Tannenzapfenwerfen und Holzstapeln. Das (lebendige) Anschauungsmaterial vor Ort, die Arbeit in Gruppen und die Bewegung in der Natur machten den Vormittag zu einem sehr gelungenen Ausflug. Ausrichter der Veranstaltung waren das Regionalforstamt Hocheifel-Zülpicher Börde und die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald. Das vielseitige Angebot, begleitet durch zwei Experten, passte sehr gut zu unserem Nationalparktag in diesem Herbst.

Waldjugendspiele

03.10.2023

Screenshot 2023 10 09 125456

27.04.2023

Wie jedes Jahr besuchten die aktuellen Erstklässler die Narzissenwiesen in Udenbreth am Weißen Stein.

Wegen des schlechten Wetters musste der Besuch einmal verschoben werden, beim zweiten Mal klappte es dann. Die Kinder der 1a und 1b mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Schäfer und Frau Hüpgen und Frau Schwedt als weitere Begleitperson, staunten nicht schlecht über die noch in voller Blüte stehenden Wiesen. Die kühle Witterung der letzten Wochen hatte mit dazu beigetragen, dass  die Blütezeit der kleinen Zwiebelpflanzen später einsetzte und auch deutlich länger andauerte.

Der Besuch der Narzissenwiesen gehört mit zum Programm des Grundschulverbundes als Nationalparkschule. Meist reicht die Zeit auch aus, um noch eine Blick auf den weißen Stein zu werfen, den sich die meisten Kinder doch deutlich größer vorgestellt hatten.

Zum Abschluss gab es noch einen kurzen Besuch auf dem Spielplatz, bevor es wieder zurück zur Schule ging, wo alle Kinder trocken und gut gelaunt wieder ankamen – Glück gehabt mit diesem Wetter!

DSC 0141

29.09.2023

Nach fast 20 Jahren als Schulleitung war es heute so weit.

Frau von der Heydt hatte nach einer kleinen, freiwilligen Verlängerung zwischen den Sommerferien und jetzt ihren letzten Tag am GGV Hellenthal/Reifferscheid.

Der erste Abschiedstag war am Donnerstag am Standort Hellenthal.

Alle Kinder, Lehrerinnen, Sekretärin, Schulbegleitungen und die OGS-Mitarbeiterinnen veraschiedeten sich bei Frau von der Heydt mit Liedern und Vorträgen.

Am Freitag war dann der wirkliche letzte Tag als Schulleiterin und auch in Reifferscheid wurde sie von allen mit einem Lied, lieben Worten und Geschenken der Eltern beider Standorte verabschiedet.

Somit, liebe Gaby, auf das, was da noch kommt!

Dein Kollegium 😊

image4.jpegimage1.jpegimage2.jpegimage0.jpeg

02.05.2023

Zähl mit!

12. bis 14. Mai 2023

Der Frühling ist endlich da – und mit ihm zahlreiche Vögel, die wir jetzt wieder beobachten und hören können. Passend dazu ruft der NABU wieder gemeinsam mit dem Landesbund für Vogel- und Naturschutz (LBV) und der Naturschutz-Jugend NAJU zur „Stunde der Gartenvögel“ vom 12. bis zum 14. Mai auf.

Je mehr Menschen mitmachen, desto besser können unsere Expert*innen den Zustand der Vogelpopulationen in unseren Siedlungen einschätzen. Denn die Beobachtungen helfen dabei, Entwicklungen bei den Beständen über die Jahre hinweg zu verfolgen und wissenschaftlich auszuwerten.
Eine  Art bereitet den Vogelkundlern Sorgen: Der Feldsperling steht auf der Vorwarnliste der Roten Liste und wurde zuletzt auch bei der „Stunde der Gartenvögel“ immer weniger gezählt. Er steht in Konkurrenz zum kräftigeren Haussperling, ist daher häufiger im ländlichen Siedlungsraum anzutreffen. „Dort ist er durch die intensive Landnutzung bedroht, weil er kaum noch Samen und Insekten sowie Nistplätze findet“, schildert Miller.

Die NABU-Expert*innen hoffen auf aufschlussreiche Beobachtungen. Im vergangenen Jahr beteiligten sich 67.000 Menschen, die mehr als 1,5 Millionen Vögel meldeten. Gemeinsam mit der Schwesteraktion „Stunde der Wintervögel“ handelt es sich damit um Deutschlands größte wissenschaftliche Mitmach-Aktion.

Übrigens, nicht nur für die Fachwelt ist die Aktion wertvoll. Auch Teilnehmende profitieren vom Mitmachen. Denn Studien zeigen, unterstreicht Miller, „wer Vögel beobachtet, beeinflusst sein psychisches Wohlbefinden positiv und lebt gesünder.“ Darüber hinaus lerne man viel über Vögel und die Natur vor der eigenen Haustür. Wer sich schon einmal in Stimmung bringen will, sollte unseren neuen Vogelpodcast „Reingezwitschert“ hören.

Weitere Informationen unter: www.stundedergartenvoegel.de