Seit 2009 läuft im Nationalpark Eifel das Zertifizierungsprojekt „Nationalpark-Schule Eifel“, das unter der Schirmherrschaft von Schulministerin Gebauer und Umweltministerin Schulze Föcking steht. Im Zertifizierungszeitraum bis 2011 konnte sich der Standort Hellenthal als Nationalparkschule etablieren, bis 2013 folgten dann die Standorte Reifferscheid und Udenbreth.

Seitdem gehören Themen wie „Die Narzissenwiese“, „Die Wildkatze“, „Der Wald“ und „Der Wolf“ zum Unterrichtsstoff der Klassen 1-4. Neben der Sensibilisierung der Schüler und Schülerinnen für die Nationalparkthematik gehören Ausflüge mit Nationalpark-Rangern, Besuche der Wildniswerkstatt in Düttlingen, Führungen durch die Narzissenwiesen und Projekte in der Schule und an außerschulischen Lernorten zum festen Programm der Klassen. Engagiert begleitet in allen Belangen als Nationalparkschule wird die Schule durch die Unterstützung der Kollegin Hannah Jansen, die sich ehrenamtlich im Nationalpark engagiert.